Eine Art Hundestrandkorb selber bauen.

Hallo liebe Leser und Hundebesitzer,
im heutigen Beitrag möchte ich euch zeigen wie ihr für euren Hund einen Hundestrandkorb selber bauen könnt.

Ich habe dazu eine Videoanleitung auf Youtube gefunden und möchte diese nun im Blog aufarbeiten und erklären.
Ein richtiger Hundestrandkorb wie es ihn bei Amazon gibt ist es allerdings nicht.

Bei der recht freien Bauanleitung handelt es sich eher um einen Hundefreisitz, der mit einer Art Markise als Dach versehen ist. So liegt euer Hund auch bei schlechtem Wetter immer im Trocknen.

Die Liegefläche des hier vorgestellten Hundefreisitzes ist ca. 120 cm breit und 90 cm. tief. So haben auch zwei größere Hunde bequem Platz.

Der Liegeplatz für die Hunde besteht aus Brettern die mit Schrauben angeschraubt sind.
Damit sich die Hunde beim reinspringen nicht verletzten können sind die Bretter am Einstieg abgerundet.
Seitlich an der Grundfläche sind Pfosten angeschraubt. Diese Pfosten sind oben mit Dachlatten verbunden.
Auf dem so gebauten Dach wurde ein Markisenstoff getackert.

Damit der Hund es auch schön weich hat, ist ein, aus Wollstoff selbst genähtes Kissen passend zur Grundfläche des Liegeplatzes, mit Styroporkugeln gefüllt worden.
Damit der Hund nicht mit dreckigen Pfoten auf das schöne Kissen springt, legt man am besten vor den Hundestrandkorb eine Matte.

Um den Hundestrandkorb leicht von seinem Platz bewegen zu können kann man unter der Liegefläche Rollen anbringen.
Diese Rollen erleichtern das Fortbringen des Hundestrandkorbes z.B. im Herbst in einen Schuppen oder in die Garage.

Für die genauen Abmessungen und das eingesetzte Material könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen.

Das Video dient hier her als Ideenvorlage und ist leider keine richtige DYS Anleitung.
Wenn ihr selber noch Tipps habt wie man z.B einen richtigen Hundestrandkorb selber bauen kann, dann schreibt diese Tipps gerne einfach als Kommentar.

Grüße Lothar

Eine Art Hundestrandkorb selber bauen.

Ein Kommentar zu „Eine Art Hundestrandkorb selber bauen.

  • 14. April 2020 um 19:09
    Permalink

    Sieht toll aus, das würde unserer Hündin Lexi auch gefallen. LG Romy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.